TEDDY [twentyfive] Die Kurzfilme
Die schwul-lesbische Kurzfilmsammlung auf Doppel-DVD zum 25. TEDDY AWARD!

1987 begann die Erfolgsstory eines Filmpreises, der mittlerweile fest zur Berlinale gehört: dem TEDDY Award. Jährlich werden mit dem legendären schwullesbischen Filmpreis Spiel- und Dokumentar-filme ausgezeichnet – die kleinen Stars der TEDDY-Gala aber sind jedes Jahr die Kurzfilme, die queeres Filmschaffen auf den Punkt bringen und oft das Witzigste, Heißeste und Wildeste sind, was das größte deutsche Filmfestival zu bieten hat.

Alfalfa (Richard Kwietniowski) UK 1987, 9 Min.

Relax (Chris Newby) UK 1990, 22 Min.

Caught Looking (Constantine Giannaris) UK 1991, 35 Min.

P(l)ain Truth (Illpo Pohjola) FI 1992, 15 Min.

Carmelita Tropicana – Your Kunst is your Waffen (Ela Troyano) USA 1994, 27 Min.

Trevor (Peggy Rajski) USA 1994, 18 Min.

Alkali, Iowa (Mark Christopher) USA 1995, 17 Min.

Unbound (Claudia Morgado) CA 1995, 19 Min.

Heldinnen der Liebe (Nathalie Percillier/Lilly Besilly) D 1996, 10 Min.

Die Pfeffermühlen (Isabel Hegner) USA/CH 1997, 14 Min.

Lius Frühlingserwachen (Andrew Soo) AUS 1998, 11 Min.

Hartes Brot (Nathalie Percillier) D 1999, 8 Min.

Erè Mèla Mèla (Daniel Wiroth) F 2000, 13 Min.

Celebration (Daniel Stedman) USA 2001, 5 Min.

Kostbare Augenblicke (Jan Dalchow/Lars. Krutzkoff) NO 2002, 16 Min.

Womit soll ich es waschen (Mariá Trénor) ES 2003, 10 Min.

The Intervention (Jay Duplass) USA 2004, 15 Min.

Der Tag an dem ich starb (Maryam Keshavarz) AR/USA 2006, 11 Min.

Tá (Filippe Scholl) BR 2007, 5 Min.

A Horse is not a Metaphor (Barbara Hammer) USA 2008, 30 Min.

The Feast of Stephen (James Franco) USA 2009, 4 Min.


Jahr: 2011   FSK: 16   Land: Diverse   Untertitel: deutsch   Sprache: Originalfassungen   Länge: 315 min   Sound: Dolby Digital   Formate: 4:3  

   DVD  € 19,90  
Spende  € 5,00  
< zurück


banner