BAVO DEFURNE KURZFILME
Erste Liebe, Schuljungs beim Sport, das Pfadfinderlager und schwule Matrosen

Regie: Bavo Defurne
Originaltitel: Bavo Defurne Shorts

Auf internationalen schwulen Filmfestivals ist der Belgier Bavo Defurne längst kein Unbekannter mehr. Er wurde mit zahllosen Preisen ausgezeichnet. Die hier versammelten vier Kurzfilme des Ausnahmetalents gehören zweifellos zum ästhetisch Anspruchsvollsten und Aufregendsten der letzten Jahre. Sein nuancenreicher und spielerischer Stil bezieht sich auf das Werk wichtiger Regisseure und Fotografen wie Dreyer, Eisenstein, Herbert List oder Pierre et Gilles, und stellt doch etwas völlig Eigenes dar.

Die Titel sind Programm und untersuchen die großen Themen einer schwulen Ästhetik: Erste Liebe, Schuljungs beim Sport, das Pfadfinderlager, Matrosen und eine Variation auf den Heiligen Sebastian. Archetypen und Mythen, die die traurig schönen Bestandteile einer schwulen Ikonographie feiern und gleichzeitig hinterfragen. Durch den Einsatz junger Laiendarsteller schafft Defurne einen einzigartigen Kosmos sinnlicher Erotik und romantischer Naivität.

AM LAGERFEUER - Kampvuur (2000, Farbe, 21 Minuten) mit Joram Schurmans, Koen van Heule, Circé Lethem, Maarten Verbeuren

GERADE JETZT IM FRÜHLING - Particulary Now, In Spring (1995, SW, 8 Minuten) mit Olaf Nollen

MATROSEN - Matroos (1998, Farbe, 17 Minuten) mit Joram Schurmans, Tom de With, Tim Peters, Hilde Wils

DER HEILIGE - Saint (1996, SW, 10 Minuten) mit Olaf Nollen, Alex van Stratum


Extras: Foto-Galerie, Regisseurs-Biografie und -Interview, Vorschau   Jahr: 1995   FSK: 16   Land: Belgien   Untertitel: deutsch & englisch   Sprache: niederländische Originalfassungen   Länge: 56 min   Sound: Dolby Digital   Formate: 16:9  

   DVD  € 19,90  
< zurück


banner