ACTING OUT
For 25 years now, the renowned Hamburg International Queer Film Festival has been on the forefront of exhibiting and promoting the diversity of queer cinema to an ever-growing audience. On occasion of the 2014 anniversary, filmmakers Ana Grillo, Christina Magdalinou and Silvia Torneden present their personal take on the festival’s eventful history.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
ALL BOYS
Schwuler Porno - wie geht das?

Schwule Pornofilme sind das am stärksten wachsende Segment der Entertainment-Industrie. Seit Mitte der 1990er hat sich ein breiter Markt für Filme mit süßen, natürlich wirkenden Jungs aus Osteuropa entwickelt. Aber unter welchen Bedingungen entstehen diese Filme? Geht es einfach nur um ein paar nette Jungs, die vor der Kamera ihren Spaß haben? ALL BOYS wirft einen vielschichtigen Blick in das Geschäft mit den jungen Männern aus Osteuropa. Von den Konsumenten aus verfolgt der Film die Kette der Beteiligten bis zu den kleinen Orten in Tschechien, Rumänien oder Estland, aus denen die Darsteller kommen.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
AMERICAN VAGABOND

James ist mit siebzehn aus seiner Kleinstadt geflohen, weil seine Eltern nicht akzeptieren konnten, dass er schwul ist. Mit seinem Freund Tyler glaubt er an ein besseres Leben in San Francisco, der Stadt am Ende des Regenbogens. Dort angekommen, finden sie sich obdachlos und hungrig im Golden Gate Park wieder. Zu schwul für ihre Familien, zu arm für die Schwulenszene. Bald ist Tyler alles, was James von seinen Träumen geblieben ist.
  
     DVD  € 19,90   
mehr >
AUDRE LORDE – DIE BERLINER JAHRE 1984 bis 1992
Dichterin. Aktivistin. Lesbische Mutter.

Auch zwanzig Jahre nach ihrem Tod ist der Einfluss der Schriftstellerin und Aktivistin Audre Lorde auf die afroamerikanischen, feministischen und queeren Bewegungen außerordentlich lebendig. Ein wenig beachtetes Kapitel sind dabei ihre Berliner Jahre von 1984 bis 1992, in denen Lorde Afrodeutschen zu mehr Selbstbewusstsein verhalf und die sozialen Veränderungen in der Stadt kommentierte, die von Mauerfall und Wiedervereinigung geprägt waren.

The DVD has over 70 minutes of extra material, including Audre reading her poetry and reflecting on her work, meeting with South African author and activist Ellen Kuzwayo, an interview with Dagmar Schultz, a music clip by Corasón, whose music is in the film, and many more scenes of Audre Lorde in Berlin. The film has subtitles in German, French and Spanish!
  
     DVD  € 19,90   
mehr >
BEFORE STONEWALL
Wir benannten es nicht, wir taten es!

Jahrzehnte bevor der erste Christopher-Street-Day gefeiert wurde, gab es für Schwule und Lesben noch keine adäquate Bezeichnung – und etwas, das keinen Namen hatte, konnte folglich gar nicht existieren.

Mit ihrem vielfach preisgekrönten BEFORE STONEWALL zeichnen Greta Schiller und Robbie Rosenberg die Geschichte des Sichtbarwerdens von Schwulen und Lesben in der amerikanischen Gesellschaft auf – ein lebendiges Dokument einer verborgenen Geschichte, voller Witz und Ironie und manchmal auch Traurigkeit.

BEFORE STONEWALL setzt mit Hilfe von Dokumenten, Filmausschnitten und Fotos, vor allem aber aus Aussagen von ‚ordinary gay people’ Anekdoten, Geschichten und Ereignisse in einer Weise zusammen, als hätte man keinen Film gesehen, sondern das alles selbst erlebt. Authentisch.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
BLUE
Sonderausgabe mit 80seitigem Booklet.

Ohne Zweifel stellt Derek Jarmans Film BLUE eine der großen Herausforderungen der Filmgeschichte dar. Entschlossen setzt der Künstler seiner Krankheit, die ihn langsam erblinden lässt und die unweigerlich zum Tod führt, die nach allen Seiten offene Leinwand entgegen — diese ist blau, und sonst nichts.

„Jarman hat nicht nur für sich, sondern auch für den Zuschauer bei diesem Werk neue Dimensionen der Wahrnehmung gefunden!“ (SDR)
  
   special edition DVD  € 29,90   
mehr >
BRÜDER DER NACHT
Wenn es Nacht wird in Wien, schlägt die Stunde von Stefan, Yonko und ihren Freunden. Getrieben von Armut und Abenteuerlust sind sie aus Bulgarien gekommen, um hier ihr Glück zu suchen: ein Gefühl von Freiheit oder einfach nur das schnelle Geld. Doch damit sie in der neuen Welt überleben können, müssen sie ihre Körper verkaufen, im „Rüdiger“ und den anderen schmuddeligen Stricherkneipen der Stadt.
  
   DVD  € 16,90   
mehr >
COMMON THREADS - STORIES FROM THE QUILT
Ein unentbehrliches Dokument schwuler Geschichte.

Robert Epstein (THE TIMES OF HARVEY MILK) und Jeffrey Friedman dokumentierten Ende der 1980er Jahre den Beginn des Aids Memorial Quilts. In diesem gemeinschaftlichen, bis heute andauernden künstlerischen Projekt werden Erinnerungsstücke von Aids-Toten zusammen-gewebt und damit dem Vergessen und der Ignoranz entrissen.

1989 erhielten die Filmemacher dafür den Oscar für den besten Dokumentarfilm. Jetzt ist der Film zum ersten Mal in Deutschland auf DVD erhältlich.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
DANIEL SCHMID - LE CHAT QUI PENSE
Eine Liebeserklärung an das Kino und die Sehnsüchte, die es weckt!

Der Schweizer Filmemacher Daniel Schmid (1941-2006) wuchs als Kind in einem Belle-Epoche-Hotel im Bündnerischen Flims auf, einem theatralischen Raum mit auf- und abtretenden Berühmtheiten, tragischen, lustigen und obszönen Geschichten, belebt von Erinnerungen, Erfahrungen und Geheimnissen. Damals wurde er zum Geschichtenerzähler – und blieb es bis zu seinem Tod im Jahr 2006. Pascal Hofmanns und Benny Jabergs dokumentarisches Porträt reist durch das Leben eines Bildmagiers, Träumers und Wanderers und bleibt diesem in seiner Form treu: in einer assoziativen Montage aus Filmausschnitten, Archivbildern, Worten treuer Wegbegleiter wie Werner Schroeter, Renato Berta oder Bulle Ogier und Impressionen von Schmids bereisten und erträumen Orten.
  
     DVD  € 29,90   
mehr >
DEREK
Diesen Film zu sehen führt einem schmerzlich vor Augen, wie sehr man ein starkes und unabhängiges schwules Kino braucht! (Advocate)

Ein Off-Kommentar. Tilda Swinton beginnt ihren „Letter To An Angel“ vorzulesen, einen eindringlichen und verführerischen Text, geschrieben 2002. Zu diesem Zeitpunkt war Derek Jarman, einer der meistgeliebten und originellsten Künstler Großbritanniens, bereits 8 Jahre tot. Ein aufrichtiges und bislang nicht veröffentlichtes Interview, 1991 gedreht mit einem schon von der tödlichen Krankheit gezeichneten Jarman, ist das Herz dieses Films. Der Brief und das Interview sind verwoben mit kaum bekannten Super-8-Filmen des Künstlers und seiner Eltern, Archivmaterial, Ausschnitten aus den Spielfilmen, Popvideos, privaten Aufnahmen und neuen Bildern: Tilda in Dungeness und London, Isaac Julien im Jarman-Archiv.
  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
DER KREIS
Liebevolles cineastisches Zeitdokument!

Zürich, Mitte der 1950er Jahre. Der junge Lehrer Ernst unterrichtet an einer Mädchenschule und hält aus guten Gründen geheim, dass er an Männern interessiert ist. Er kommt in Kontakt mit der geheimen Schwulenorganisation „Der Kreis“ und arbeitet an ihrer gleichnamigen Zeitschrift mit, die Leser in der ganzen Welt hat. Und auf einem der legendären Bälle des „Kreises“ verliebt sich Ernst unsterblich in den Travestie-Künstler Röbi.
  
     DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
DIE UNSICHTBAREN | BAMBI

Sie wurden zwischen den beiden Weltkriegen geboren, wuchsen auf in einer Gesellschaft, in der man nicht öffentlich sagen konnte, dass man anders war. Sie haben Ende der 1960er Jahre den Mut gefunden, ihre Unsichtbarkeit zu durchbrechen und zu sagen: „Auch wir haben ein Leben“. In DIE UNSICHTBAREN erzählen Lesben und Schwule in Frankreich voller Leidenschaft und mit großer Ehrlichkeit, wie sie sich selbst entdeckt, die Liebe gefunden und sich ihren Platz in ihrer Gesellschaft erkämpft haben. Regisseur Sébastien Lifshitz (SOMMER WIE WINTER, PLEIN SUD) hat mit ihnen einen großen, warmherzigen und vielschichtigen Film gemacht zu einer Zeit, in der Gegner der Homo-Ehe in Frankreich auf die Straßen gehen.

Die Geschichte von Marie-Pierre Pruvot, genannt „BAMBI“, die es niemals akzeptiert hat, als Mann geboren worden zu sein, und die ihr Leben, zunächst als Kabarettstar, später als Lehrerin, nach ihren eigenen Idealen lebte, hat Lifshitz in einem weiteren, eigenständigen Film erzählt.
  
     DVD  € 19,90   
mehr >
DRIFTER
Die neuen Kinder vom Bahnhof Zoo

30 Jahre nach „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“: Aileen (16), Angel (23) und Daniel (25) haben sich in die Anonymität der Großtadt Berlin geflüchtet. Ihr Aktionsraum ist die Gegend um den Bahnhof Zoo. Sie müssen sich täglich das Geld für ihre Drogensucht beschaffen und kommen in Notunterkünften, bei Bekannten oder bei Stammfreiern unter. Sie haben Sehnsüchte und Wünsche und für ihr Leben einen vagen Plan, aber es bleibt eine Baustelle, so wie die Welt, in der sie sich laufend neu zurechtfinden müssen: eine Welt der Übergänge und Zwischenräume, der Straßen, Nischen und Geschäfte, wo Körper wenig zählen, Freundschaften dafür umso mehr.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
ESCAPE TO LIFE - Flucht ins Leben
Die Erika & Klaus Mann Story

Escape To Life – Flucht ins Leben erzählt das dramatische Leben des unzertrennlichen Geschwisterpaars Erika und Klaus Mann. Immer auch im Schatten des berühmten Vaters Thomas Mann erlebten sie als Schriftsteller, Schauspieler, Reisende und homosexuelle Bohemiens schon in den liberalen 1920er Jahren frühen Ruhm. Als überzeugte Antifaschisten folgten die Jahre im Exil und der Kampf gegen Hitler-Deutschland. Andrea Weiss (Paris Was A Woman) und Wieland Speck (Westler) erzählen die eng verflochtenen Lebensgeschichten von Klaus und Erika in gekonntem Wechsel von seltenen Archivaufnahmen, Interviews mit Zeitgenossen und Spielszenen nach Motiven von Klaus Mann – eine laszinierende, vielschichtige Hommage an ein ungewöhnliches Geschwisterpaar.

„Eine spannende Künstlerbiografie und ein packendes Bild über die politische und künstlerische Situation im Europa der 20er bis 40er Jahre.“ tz münchen
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS
Mein Werk ist eine Spiegelung meines Lebens! (Francis Bacon)

Francis Bacon war einer der einflussreichsten Maler des 20. Jahrhunderts. Seine Werke haben sich in ihrer Gewalttätigkeit und Rätselhaftigkeit im allgemeinen Bewusstsein eingeprägt. Sie sind von den Verbrechen und Erschütterungen des 20. Jahrhunderts genauso geprägt wie von den Spuren eines Lebens voller Exzesse und Entgrenzungen, über das bis zu diesem Film wenig bekannt war.

Liebhaber, Stierkämpfe, Tierkadaver, Bewegungsstudien und „Falling in Love again“ von Marlene Dietrich: FRANCIS BACON – FORM UND EXZESS findet in assoziativen Montagen und einem von Brian Eno komponierten Soundtrack kongeniale filmische Entsprechungen zu den Exzessen, Gespenstern und formalen Ambitionen eines Jahrhundertmalers.

"Ein Ereignis!" (Tagesspiegel)
  
   special edition DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
FRAUEN IM JAZZ
Der Jazz ist schwarz und weiblich!

In den 1940er Jahren gab es reine Frauenbands, die den besten Jazz ihrer Zeit gespielt haben.

Die ‚International Sweethearts of Rhythm’ mischten seit ihrer Gründung 1939 kräftig im Jazzgeschäft mit – als 16köpfiges Frauenpower-Orchester, das es bis in die größten Clubs von New York und Chicago schafften.
Musikerinnen wie die Trompeterin Tiny Davis oder die Drummerin Ruby Lucas teilten dabei nicht nur den Swing miteinander, sondern auch eine lebenslange Beziehung.
Sängerinnen wie Maxine Sullivan stiegen aus bescheidenen Verhältnissen zu den gefragtesten Jazz-Stars Amerikas auf.

mit den Filmen:
INTERNATIONAL SWEETHEARTS OF RHYTHM
TINY & RUBY – HELL DIVIN’ WOMEN
MAXINE SULLIVAN – LOVE TO BE IN LOVE
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
GAY HISTORY
Emanzipationsgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Die schwule Bürgerrechtsbewegung in Westeuropa und den USA ist auf den ersten Blick eine Erfolgsgeschichte. Doch Diskriminierung passiert immer noch und immer wieder und der Kampf gegen Vorurteile und rechtliche Benachteiligung ist nirgendwo abgeschlossen.

Die Dokumentarfilme, die in der GAY HISTORY BOX versammelt sind, sind berühmte und unentbehrliche Beispiele für den Kampf um Anerkennung und selbstbewusste Darstellungen einer selbst entworfenen schwulen Identität.

Dokumentarfilme zur schwulen Geschichte sind deshalb so wichtig, weil die Medien seit jeher voll sind von falschen, unfairen und nicht-autorisierten Darstellungen und Klischeebildern des schwulen Lebens. Gegen diese Fremd-Perspektive haben Filme wie diese die eigene Stimme der Schwulen und Lesben zu Wort kommen lassen, ihre Geschichten, Erinnerungen, ihre Perspektive ins Spiel gebracht. Wenn man – wie es oft geschehen ist – in den Geschichtsbüchern nicht vorkommt, dann muss man eben selbst die eigene Geschichte erzählen.
  
   DVD  € 49,90   
mehr >
GEORGE GROSZ IN AMERIKA
Schön ist’s im Labyrinth

George Grosz, geboren am 26. Juli in Berlin, bissiger Zeichner und Maler des ‚Gesichts der herrschenden Klasse‘, enfant terrible der 1920er Jahre, angeklagt wegen Pornographie und Gotteslästerung, war einer der populärsten bildenden Künstler der Weimarer Republik. Kaum bekannt ist jedoch, dass Grosz die Hälfte seines künstlerisch produktiven Lebens in den USAverbrachte, bevor er 1959 nach Berlin zurückkehrte.

Wiederveröffentlichung zum 50. Todestag von George Grosz.
  
   DVD  € 16,90   
mehr >
HERR VON BOHLEN
Er war der funkelnde Saphir in einer grauen Dynastie – Arndt von Bohlen und Halbach, der letzte Krupp. Liebstes Hassobjekt der deutschen Nachkriegspresse. Vom Vater und dessen Handlangern zum Verzicht auf das Familienerbe gedrängt, führte er ein Märchenleben zwischen Sylt, Marrakesch, dem Salzburger Land und Palm Beach, teuren Familiensitzen, um deren Unterhalt er sich kümmern musste.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
PARAGRAPH 175
Eine beklemmende, informative Zeitreise

100.000 Homosexuelle sind in Nazi-Deutschland inhaftiert und gefoltert worden, Tausende wurden in deutschen Konzentrationslagern ermordet. Oscarpreisträger Rob Epstein (The Times of Harvey Milk) und Jeffrey Friedman (The Celluloid Closet) zeichnen mit ihrem Film ihr Schicksal nach.

Die letzten noch lebendenden Zeitzeugen der Gräueltaten des Nazi-Regimes stellen sich vor der Kamera ihrem Schmerz. Oft bitter, aber auch mit Ironie und Humor erzählen sie ihre Lebensgeschichten, die von Nichtanerkennung, Ausschließung und dem unbedingten Willen zu überleben bestimmt sind.
  
   special edition DVD  € 16,90   
mehr >
PARIS WAS A WOMAN
Ein neuer Blick auf das zauberhafte Paris der 20er und 30er Jahre

Colette, Djuna Barnes, Gertrude Stein, Natalie Cillford Barney. Jede einzelne von ihnen ein Genie. Zu Beginn dieses Jahrhunderts trafen diese berühmtesten Künstlerinnen der Moderne in Paris zusammentrafen. Sie begegneten einander nicht zufällig, sondern sie entschieden sich bewusst für die Gemeinschaft. Was sie vereinte war die Liebe zu Paris, dessen weiblicher Flair es ihnen ermöglichte, sich auf unkonventionelle und selbständige Weise zu verwirklichen und dabei radikale Wege zu beschreiten. Paris bot ihnen die Freiheit, zu leben und zu lieben, wie und wen sie wollten - auch wenn es, wie in ihrem Fall, meistens andere Frauen waren.

Greta Schiller lässt in ihrem Film die Stimmung und das Lebensgefühl dieser Frauen und der Stadt, in der sie lebten, lebendig werden.

„Eine große Hommage an die Welt der Frauen!“ (Der Spiegel)
„Ein längst überfälliges filmisches Denkmal – sehenswert!“ (tip)
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
PASOLINIS LETZTE WORTE / OSTIA

Am 2. November 1975 wurde Pier Paolo Pasolini mutmaßlich am Strand von Ostia ermordet. In den Monaten davor hatte sich der Filmemacher und Autor intensiv mit der Gewalt in der italienischen Gesellschaft beschäftigt und sein zutiefst verstörendes filmisches Meisterwerk DIE 120 TAGE VON SODOM fertig gestellt. Die vielfach ausgezeichnete Filmemacherin Cathy Lee Crane nähert sich auf freie und assoziative Weise dem Spätwerk eines der bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts an: letzte Interviews, letzte Fotografien, Dokumente der Dreharbeiten zu seinem letzten Film, Texte aus seinem letzten, erst 1992 veröffentlichten Romanprojekt PETROLIO, Aufnahmen vom Tatort und seinem Begräbnis. Es entsteht ein vielschichtiger Einblick in die Wut und Leidenschaft eines Künstlers, dessen Stimme gewaltsam zum Schweigen gebracht wurde. „Skandale auszulösen, ist mein Recht!“, hatte er noch in seinem letzten Fernsehinterview behauptet.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
POSTCARD TO DADDY
Ein Film, der zum Lebensprojekt, zum Überlebensprojekt geworden ist.
DIE WELT

Der Filmemacher Michael Stock wurde im Alter zwischen acht und sechzehn Jahren von seinem Vater sexuell missbraucht. 25 Jahre später konfrontiert er vor laufender Kamera seine Familie mit seiner Vergangenheit. Die daraus entstandene Videobotschaft sendet er in Form eines Dokumentarfilms an den Vater.

Trotz des unfassbaren Dramas ist POSTCARD TO DADDY nicht von Hass geprägt, sondern von Hoffnung und Liebe zum Leben. Michael Stock will nicht anklagen, sondern verstehen.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
UNTER MÄNNERN - SCHWUL IN DER DDR

Wie hat man als schwuler Mann in der sozialistischen Diktatur Ostdeutschlands gelebt und geliebt? im ersten Dokumentarfilm über dieses Thema erzählen sechs Männer dem jungen Regisseur, wie es gewesen wäre, wäre er ein paar Jahre oder Jahrzehnte früher auf die Welt gekommen. Ihre Sichtweisen sind so individuell wie ihre Lebensgeschichten: ein ostdeutscher Punk, ein kirchlicher Schwulenaktivist, ein freidenkerischer Künstler, ein heimlich schwuler Lehrer, ein Immigrant aus Chile und ein Kunsthandwerker aus der Provinz machen deutlich: in Ostdeutschland waren doch nicht alle gleich.

Ein bewegender Dokumentarfilm über sexuelle Freiheit in einem totalitären System.
  
     DVD  € 19,90   
mehr >
THE TIMES OF HARVEY MILK
Die ganze, die wahre Geschichte von Harvey Milk.

San Francisco in den 70er-Jahren: In der ersten, von Schwulen bestimmend geprägten Nachbarschaft des Distrikts um die Castro Street bildet sich ein Selbstbewusstsein der früher »unsichtbaren« Minderheit. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis sich dies auch politisch manifestieren wird. Im Ghetto spricht man von Emanzipation. Leute, die sich früher wegen ihres »Andersseins« versteckten, finden den Mut, öffentlich aufzutreten. Unter ihnen wird Harvey Milk zur charismatischen Persönlichkeit... bis er, im November 1978, von einem Repräsentanten der keineswegs schweigenden Mehrheit kaltblütig ermordet wird.
  
   DVD  € 19,90   
Plakat A1  € 15,00  
mehr >
THE WATERMELON WOMAN
Lustig, abenteuerlich und einfach wunderbar!

Guin Turner, bekannt aus "The L-Word" und "Go Fish", hilft der jungen Filmemacherin Cheryl das Geheimnis einer bildhübchen Schauspielerin der 30er Jahre zu lüften.

Das Publikum und die Presse waren begeistert, der amerikanische Kongress hingegen nicht, Grund dafür ist eine der aufregendsten lesbischen Sexszenen der letzten Jahre.
  
   special edition DVD  € 12,90   
mehr >
VERZAUBERT
Der erste Film über Schwule und Lesben im Deutschland der NS-Zeit und der frühen Bundesrepublik.

VERZAUBERT dokumentiert Lebensläufe von Homosexuellen aus einer Zeit, als sie sich noch nicht selbstbewusst »lesbisch« oder »schwul« nannten, sondern »verzaubert«.

13 Männer und Frauen im Alter zwischen 60 und 80 Jahren geben Auskunft darüber, wie sie Nationalsozialismus, Krieg und Nachkriegszeit in Hamburg erlebten. Sie erzählen von ersten heimlichen Romanzen, Vorladungen durch Sittenpolizei und Gestapo, Tarnehen, rosa Winkel, über Verfolgung und Vernichtung, über Subkultur und über ihren Alltag.
  
   DVD  € 19,90   
mehr >
WITH GILBERT & GEORGE
„Dies ist die ganze Geschichte über uns.“ Gilbert & George

Der Filmemacher Julian Cole kennt Gilbert & George, das skurrilste Herrenpaar der Kunstgeschichte, seit über 20 Jahren. Zuerst haben sie ihn gemalt, jetzt hat er einen Film über sie gedreht. So erhält man durch WITH GILBERT & GEORGE zum ersten mal die Möglichkeit, hinter die Selbst-Inszenierung, hinter die ‚lebende Skulptur’ des Künstlerpaares zu sehen.

WITH GILBERT & GEORGE wurde 2008 im Panorama der Internationalen Filmfestspiele Berlin uraufgeführt.

Faszinierend - es ist eine Freude diesen Film anzuschauen!
SIR NORMAN ROSENTHAL (ROYAL ACADEMY OF ARTS, LONDON)
  
   DVD  € 19,90   
mehr >

banner